Winter

Was Liebe will


Liebe will nicht wissen

was du bist, was du hast

…will leicht sein.

Einer Feder gleich.

Nicht fordernd, nur schenkend.

Sie will berühren Nah sein

*

Liebe, ein Wunder

Annehmen und geben

nicht besitzen- Freiheit

„Ich liebe dich“

ist das, was die Sprache gibt.

Nur Worte, zu wenig…

*

Liebe ist nicht nur ein Gedanke.

Ist Hoffnung und Zweisamkeit.

Lebt in DIR, in MIR, im WIR.

Du kannst sie nicht suchen

Sie begegnet dir unverhofft

von Mensch zu Mensch.

Einzigartig legt sie sich um dein Herz

***

Nur ein kleiner Auszug!

***

© Sabine Fenner


Zitat – Raben


 

Es waren mal zwei Raben,

 die versuchten,

 so gut es ging,

 sich gern zu haben,

 denn sie glaubten an die Macht

 der Liebe

 Gern haben sie sich heute noch immer.

 Nur mit der Macht der Liebe

 wird es von Tag zu Tag schlimmer.

***

© Peter-Torsten Schulz


Liebe ist…


Liebe ist…

der blaue Himmel über unserer Seele

***

© Anke Maggauer-Kirsche

 

 


Wo warst Du…


Gedanken eines Kindes!

Wo warst Du,

als ich zum ersten Mal glucksend lachte?

 Wo warst Du,

als ich mich zum ersten Mal an einem Stuhl aufrichtete?

 Wo warst Du,

als ich meine ersten Schritte machte?

 Wo warst Du,

als ich das erste Wort sprach, nicht „Mama“ sondern „Tante“?

Wo warst Du,

als ich zum ersten Mal Trost brauchte,

weil mir von einem anderen Kind Schmerzen zugefügt wurden?

 Wo warst Du,

als ich jemand brauchte zum Reden?

 Wo warst Du,

als ich wegen Liebeskummer nicht mehr mein Leben steuern konnte?

 *

Du warst beim Geldverdienen,

um mir ein materiell schönes Leben zu bieten!

 *

 

 Wo werde ich sein?

 *

 Wo werde ich sein,

wenn Du Zuwendung benötigst,

weil deine Leistung nicht mehr gebraucht wird?

 Wo werde ich sein,

wenn Du die Welt nicht mehr verstehst?

 Wo werde ich sein,

wenn Du eine Umarmung nötig hättest?

 Wo werde ich sein,

wenn Du jemand brauchst zum Reden?

 Wo werde ich sein,

wenn Deine Mitbewohner dich schlecht behandeln?

 Wo werde ich sein,

wenn Du gerne mit Menschen lachen würdest?

 Wo werde ich sein,

wenn ein geliebter Mensch von dir geht?

*

Ich werde beim Geld verdienen sein,

um die Kosten für das Altenheim aufzubringen!

***

© Georg Bäcker

 


Zitat von Friedrich Wilhelm Nietzsche


Ich lernte wohnen,

wo niemand wohnt, in öden Eisbär-Zonen,

verlernte Mensch und Gott, Fluch und Gebet?

Ward zum Gespenst, das über Gletscher geht?

 ***


Bild

Gruß zum Wochenende ______ Weekend greetings



Für ein zufriedenes Leben braucht man neun Dinge:


Für ein zufriedenes Leben braucht man neun Dinge:

 Genügend Gesundheit,

dass die Arbeit Freude macht;

 Genügend Wohlstand,

um seine Bedürfnisse zu befriedigen;

 Genügend Kraft,

um mit seinen Schwierigkeiten zu kämpfen und sie zu besiegen;

 Genügend Gnade,

um seine Sünden zu bekennen und zu überwinden;

 Genügend Geduld,

um sich zu bemühen, bis etwas Gutes zustande gekommen ist;

 Genügend Nächstenliebe,

um in seinen Nachbarn etwas Gutes zu entdecken;

 Genügend Liebe,

um sich zu entschließen, anderen zu helfen;

 Genügend Glaube,

um die wahren Werke Gottes zu tun;

 Genügend Hoffnung,

dass all die angstvollen Zukunftsgedanken schwinden.

***

Johann Wolfgang von Goethe


Zitat aus Persien


Der Kamin ist das Tulpenbeet eines Wintertages.

 ***

 


Wintertage eines Dichters


Während die Tätigen

im Frühjahr die Felder bestellen

und im Herbst die Ernte einbringen,

sammelt der Dichter

schmetterlingsbunte Flügelwörter für sie:

Trost und Wärme

in frostigen Wintertagen.

***

© Manfred Poisel


Wintertag


Über schneebedeckter Erde

blaut der Himmel, haucht der Föhn –

ewig jung ist nur die Sonne!

Sie allein ist ewig schön!

 *

Heute steigt sie spät am Himmel

und am Himmel sinkt sie bald,

wie das Glück und wie die Liebe,

hinter dem entlaubten Wald.

***

Conrad Ferdinand Meyer