Lyrik

gefangen…


Ein gefangener Vogel

kann dir nicht von Liebe und Glück singen,

nur von Sehnsucht und Trauer

ob der verlorenen Freiheit …

*

Eine gefangene Seele lebt in ihren Träumen

und besingt diese in ihren Liedern,

eine freie Seele lebt ihre Träume …

***

unbekannt


Falschheit….


„Grüß Gott!“ So sagt dir mancher Schuft,

 der sonst im Leben Gott nie ruft;

 „Lebe wohl!“ musst du von manchen hören,

 die um dein Wohl sich gar nicht scheren.

*

 Verdammt, dass in so schönem Gruß

 so viel Falschheit wohnen muss

 und viele dann am meisten lügen,

 wenn’s Gegenteil in ihren Zügen!

*** 

Max Maurenbrecher


das Leben________ the life…


The life

  Is something quite delicate,

sensitive!

The experiences often dig

Deep furrows and cracks

  In so many lives.

And so many a life breaks!

***

© Irina Rauthmann


die Seele…


Die Seele ist

ein Spiel mit Saiten.

 Berührst du sie

ganz zart

dann kannst du hören:

 Sie singt ein Lied von sich und

nur für dich allein.

 Sie singt dir von

Träumen und Hoffnung,

 von Freude,

Schmerz und Sehnsucht.

 Sie erzählt von sehr schöner

aber auch von trauriger Zeit

 Hörst du sie sprechen von

Können und Wollen

 von Haben und Sein,

von Begierde und

Erfüllung?

 Manchmal auch weint sie

nur ganz leis.

 und dann

die Töne

sie zittern

 wenn sie leise verstummen.

*** 

© René Simon


Zitat von Heinrich von Kleist


Das Leben,

welches wir von unseren Eltern empfingen,

ist ein heiliges Unterpfand,

das wir unsern Kindern wieder mitteilen sollen.

Das ist ein ewiges Gesetz der Natur,

auf welches sich ihre Erhaltung gründet.

***


Natur – Zitat


Die Natur des Auges ist es,

die Farben zu lieben;

aber wenn

das Herz nicht heiter ist,

so mögen alle fünf Farben

vor Augen sein,

und man sieht sie nicht.

 

Lü Bu We


Zitat von Axel Munthe


Die Menschen von heute

verschwenden zu viel Zeit,

auf reden und Gedanken

anderer Menschen zu horchen.

 Es wäre viel besser,

wenn sie sich mehr Ruhe gönnten,

ihren eigenen Gedanken zu lauschen.

***


Gebrochenes Herz…


06-03-17-by-lis-3

Ein gebrochenes Herz,

 es war so allein.

 Erlebte den Schmerz,

 versuchte trotzdem glücklich zu sein.

*

 Bunte Träume waren da,

 sie waren voller Glück.

 Handelten davon, wie es einmal war,

 wollten die Lebendigkeit zurück.

*

 So floh es vor der Wirklichkeit.

 Hinein, in die Dunkelheit der Nacht.

 Es liebte die Vergangenheit

 und unterschätzte ihre Macht.

*

 Ein gebrochenes Herz,

 es war so allein.

 Erlebte den Schmerz,

 versuchte trotzdem glücklich zu sein.

***

© Silke Vossenkaul


Karneval…


karneval-2017-by-lis-6

Gott weiß, was wir morgen machen,

 heute lass uns lustig sein!

 Trauern, Frohsinn, Weinen, Lachen

 ziehen bald bei uns aus, bald ein.

 Wohl dem, welcher ist vergnüget,

 wie sich sein Verhängnis füget!

Paul Fleming

karneval-2017-b-lis8


Zitat von Friedrich Wilhelm Nietzsche


karneval-2017-by-lis2

Eine ernste Kunst ist Lachen

 Soll ich’s morgen besser machen,

 Sagt mir: macht’ ich’s heute gut?

 Kam der Funke stets vom Herzen?

 Wenig taugt der Kopf zum Scherzen,

 Glüht im Herzen nicht die Glut?

0_a9bd7_685ff3c7_x5l