Autor-Archiv

Zitat – Kindheit


Die Kindheit ist eine Welt an sich,

in der es keine Vergangenheit

 und Zukunft als Problem gibt,

sondern nur die ewige Gegenwart.

Jedes Ding, jede Blume, alles was es gibt,

 ist für das Auge eines Kindes sinnvoll.

Ein großer Spielplatz scheint die ganze Welt zu sein.

Wenn es überhaupt ein Paradies gibt,

dann sollte es wie die Kindheit sein,

natürlich und einfach.

***

© Cosmin Neidoni

 


Wünsche allen schönen Sonntag…


…wish all nice Sunday!

Zitat am Morgen:

Das Herrlichste der Welt ist,

einen neuen Tag zu sehen.

***

Maxim Gorki

 


Zitat-Affenliebe


Affenliebe

ist übertriebene Liebe zu Nichtaffen.

***

© Waltraud Puzicha

 


Guten Morgen…


…good morning!

 

Zitat am Morgen:

Jeder Tag hat seine eigenen Überraschungen.

***

Unbekannt

 


Bild

Wochenende



Indianische Weisheit


Du hast die Erde heilig gemacht,

wie auch meinen Körper,

darum will ich in deinem Namen

die Erde heilig halten,

jeden Grashalm achten und die

Blumen und Bäume ehren.

Mit der Verehrung alles Lebendigen

wächst meine Seele

und mein Leib wird stark im Rhythmus

deiner Sonne und deines Mondes.

***

 


Wünsche Euch guten Morgen und angenehmen Freitag


Wish you all good morning and a pleasant Friday!

Zitat am Morgen:

Ein guter Tag duftet morgens nach Kaffee,

nachmittags nach Vanilleeis

und abends nach Ausgehen.

 

Liebe Grüße per Duft Post!

*** 

Quelle: »Kleine Fluchten«

 

 


Zitat – Wetter


Das Wetter ist echt demokratisch,

denn es ist für alle gleich.

***

Unbekannt

 


Guten Morgen und angenehmen Tag…


…good morning and a pleasant day!

Zitat am Morgen:

Die meisten Menschen sind Tagesgelehrte.

Was sie morgens in der Zeitung lesen,

predigen sie eifrig den ganzen Tag.

***

© Michael Marie Jung

 

 


In der Stille von Christian Morgenstern


Wieviel Schönes ist auf Erden

Unscheinbar verstreut;

Möcht ich immer mehr des innewerden;

Wieviel Schönheit, die den Tag Lärm scheut,

In bescheidenen alt und jungen Herzen!

Ist es auch ein Duft von Blumen nur,

Macht es holder doch der Erde Flur,

wie ein Lächeln unter vielen Schmerzen.

***