Archiv für Oktober, 2017

Halloween


 

Geschichte des Halloween-Festes

Das Halloween Fest stellt eine Abwandlung eines Volksbrauches irischer katholischer Auswanderer in die USA dar.

Das Fest wurde in der Nacht vor dem Hochfest Allerheiligen gefeiert.

Vereinfacht gesagt wollte man in der Halloween Nacht die „bösen Geister“ vertreiben und sich gegen „übernatürliche Kräfte wappnen“. Es wurde auch als Unruhenacht bezeichnet.

Herkunft des Halloween-Festes

Zur Herkunft dieses Brauches gibt es aber sehr unterschiedliche Meinungen. In der USA und auch in Kanada wurde Halloween im Laufe der Zeit zu einem der attraktivsten und beliebtesten Volksfeste und in den 90iger Jahren schwappte es immer mehr nach Europa über. Auch hier wird das Halloweenfest, vor allem bei den Kindern, auf Grund der damit verbundenen lustigen Streiche und Verkleidungen immer beliebter. In der Nacht bzw. den Abendstunden ist das für Kinder besonders abenteuerlich und die Späße, um die Erwachsenen zu erschrecken und sich Süßigkeiten zu „erkämpfen“ nach dem Motto „wir wollen Süßes sonst gibt‘s Sauers“ werden auch immer umfangreicher und raffinierter.

Symbol der Halloween Nacht

Der Kürbis

Nicht zu vergessen sind die beleuchteten und als „Gruselfratze“ zur Abschreckung der bösen Geister verzierten Kürbisse, die das Fest erst vollkommen machen und Halloween symbolisieren.

Übrigens, laut Sage war es kein Kürbis sondern eine Rübe die mit einer glühenden Kohle bestückt als Laterne diente. Da aber in den USA Kürbisse reichlicher vorhanden waren, hat man kurzerhand diese verwendet.


guten Morgen und vergnügten HalloweenTag…


good Morning and hilarious  Helloween day

Zitat am Morgen:

Ich bin jetzt in einem Alter

indem mir der Körper am nächsten Tag

ganz leise ins Ohr flüstert:

„Mach das nie, niemals wieder“.

 


Kunst der kleinen Schritte


Ich bitte nicht um Wunder und Visionen, Herr, sondern um die Kraft für den Alltag. Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.

Mach mich findig und erfinderisch, um im täglichen Vielerlei und Allerlei rechtzeitig meine Erkenntnisse und Erfahrungen zu notieren, von denen ich betroffen bin.

Mach mich griffsicher in der richtigen Zeiteinteilung. Schenke mir das Fingerspitzengefühl, um herauszufinden, was erstrangig und was zweitrangig ist.

Lass mich erkennen, dass Träume nicht weiterhelfen, weder über die Vergangenheit noch über die Zukunft. Hilf mir, das Nächste so gut wie möglich zu tun und die jetzige Stunde als die wichtigste zu erkennen.

Bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müsste im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.

Erinnere mich daran, dass das Herz oft gegen den Verstand streikt. Schick mir im rechten Augenblick jemand, der den Mut hat, mir die Wahrheit in Liebe zu sagen.

Du weißt, wie sehr wir der Freundschaft bedürfen. Gib, dass ich diesem schönsten, schwierigsten, riskantesten und zartesten Geschenk des Lebens gewachsen bin.

Verleihe mir die nötige Phantasie, im rechten Augenblick ein Päckchen Güte, mit oder ohne Worte, an der richtigen Stelle abzugeben.

Mach aus mir einen Menschen, der einem Schiff mit Tiefgang gleicht, um auch die zu erreichen, die „unten“ sind.

Bewahre mich vor der Angst, ich könnte das Leben versäumen. Gib mir nicht, was ich mir wünsche, sondern was ich brauche. Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte!

***

 

von Antoine de Saint-Exupéry


Guten Morgen,wünsche allen eine gute neue Woche!


Good Morning, wish everyone a good new week!

Zitat am Morgen:

Die meisten Probleme

 entstehen bei ihrer Lösung

***

Leonardo da Vinci


Gewalt gegen Wehrlose


Sind so kleine Hände winzige Finger dran !

Darf man nie drauf schlagen,

die  zerbrechen dann!

Sind so kleine Füße mit so kleinen Zehen dran!

Darf man nicht drauf treten,

können sonst nicht gehen!

Sind so kleine Ohren scharf, und ihr erlaubt,

darf man nie zerbrüllen,

werden davon Taub!

Sind so schöne Münder sprechen alles aus!

Darf man nie verbieten,

kommt sonst nichts mehr raus!

Sind so klare Augen, die noch alles sehn!

Darf man nie verbinden,

können sonst nichts sehen!

Sind so kleine Seelen, offen und ganz frei!

Darf man niemals quälen,

Ist so ein kleines Rückgrat sieht man fast noch nicht!

Darf man niemals beugen,

weil es sonst zerbricht!

Grade klare Menschen wären ein schönes Ziel,

Leute ohne Rückgrat

haben wir schon zu viel…!!!

***

unbekannt


…wünsche allen wunderschönen Sonntag…


wisch all beautful Sunday!

Zitat am Morgen:

Geist ist wie ein Fallschirm

er funktioniert nur, wenn er offen ist

***

Thomas R. Dewar


Bild

Winterzeit-Zeitumstellung



Zitat von Mahatma Gandhi


„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse,

aber nicht für jedermanns Gier.“

***


Guten Guten Morgen…wünsche Euch einen wunderschönen Samstag.


Good morning …

wish you a beautiful Saturday.

Zitat am Morgen:

Wir werden nicht geliebt,

weil wir so gut sind,

sondern weil die, die uns lieben,

gut sind.

***

Leo Tolstoi


Bild

Wochenende….Weekend