Archiv für 1. Mai 2017

Es ist heute der 1. Mai….


…wie ein Meer des Lebens

 ergießt sich der Frühling in die Erde,

der weiße Blütenschaum bleibt

 an den Bäumen hängen.

Es ist ein schöner Tag.

***

Heinrich Heine

Maibaum

Das wohl markanteste Zeichen, das mit dem fünften Monat unseres Kalenders verbunden ist und dem dritten Monat des altrömischen Kalenders, ist der Maibaum. Den Maibaum, der sinnbildlich für alles Werden und Fruchttragen eine Lebensrute darstellt, dürfte es vor dem Mittelalter noch nicht gegeben haben. Erste Belege dafür findet man im Jahr 1230, wo es die Aufgabe der weltlichen oberen Bürgerschicht war, einen Baum aufzustellen und zu schmücken. Erst später übernahmen Burschengruppen diesen Brauch.

Mit dem Maibaum haben sich auch zahlreiche Bräuche entwickelt: der Tanz um den Baum, Wettspiele, bei denen die Burschen ihre Kräfte messen und natürlich Maibaum kraxeln. Als Besonderheit wird auch heute noch in manchen Orten der Bandl Tanz aufgeführt, ein Tanz, der rund um den Baum erfolgt. Bunte Bänder sind am Baum befestigt und werden von den Tänzern im Laufe ihrer Bewegungen kunstvoll gewickelt.

aus dem Internet

Guten Morgen am ersten Tag im Mai….


Good morning on the first day in May ….

Zitat am Morgen:

Wenn die Zeit nicht reif ist,

kann nichts es geschehen machen;

wenn sie reif ist,

kann nichts es verhindern

_________

If the time is not ripe,

Nothing can make it happen;

When The time is ripe,

Nothing can prevent it

***

aus China