die Geschichte vom Ei______the story of the egg


das Ei bei Lis

Die Gelehrten und die Pfaffen

 streiten sich mit viel Geschrei,

 was hat Gott zuerst erschaffen –

wohl die Henne, wohl das Ei!

*

Wäre das so schwer zu lösen –

erstlich ward ein Ei erdacht,

 doch weil noch kein Huhn gewesen –

darum hat’s der Has gebracht.

_________

The scholars and priests

  argue with much shouting,

  God’s creations first –

probably the hen, probably the egg!

*

Would that be so hard to solve –

first place was devised an egg,

but as yet been no chicken –

so it has brought the hare.

***

 Eduard Friedrich Mörike

8 Antworten

  1. Lis

    Thank You Holly 🙂 !
    ❤ Lis

    Gefällt 1 Person

    25. März 2016 um 14:24

  2. Heartafire

    Danke, have a peace filled Good Friday. Love! Holly

    Gefällt mir

    25. März 2016 um 13:37

  3. Lis

    I wish you a contemplative Good Friday
    with love ❤ Lis

    Gefällt 1 Person

    25. März 2016 um 9:42

  4. Heartafire

    Wunderbar. Forgive me for showing up late, it is past bedtime there, have a beautiful Good Friday Lis. Love greeting! Holly

    Gefällt mir

    25. März 2016 um 1:35

  5. Lis

    …ja, wenn das denn so ist 🙂 lach…. das wird aber wohl nie geklärt werden 🙂

    Gefällt 1 Person

    24. März 2016 um 23:18

  6. ach der Liebe Hase,der uns das Ei gebracht …sehr gelungen,endlich das Rätsel gelöst ❤ die liebsten Grüsse an Dich Lis

    Gefällt mir

    24. März 2016 um 22:12

  7. Lis

    Thank You 🙂
    all the best for You ❤ Lis

    Gefällt 1 Person

    24. März 2016 um 8:31

  8. Wonderful!

    Gefällt mir

    24. März 2016 um 2:58

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s