Letztes

Zitat von G. E. Lessing


01.10.2014 by Lis

Es hat keinen Sinn,

vor sich selbst davonzulaufen.

Man muss sich ja doch wieder einholen.

***

Gotthold Ephraim Lessing

Herbstbylis18

Herbst-Zitat und Bild


Herbst 14 by Lis 16

Es genügt nicht,

sich an jedem Sonnenstrahl zu erfreuen.

Man muss sich auch an Regen und Nebel erfreuen können!

***

Oliver Lösch

Herbst 14bylis 16

Natur-Zitat


Herbst by Lis 1

Nur wer ein Auge dafür hat,

sieht etwas Schönes und Gutes,

 in jedem Wetter,

er findet Schnee, brennende Sonne,

Sturm und ruhiges Wetter schön,

hat alle Jahreszeiten gern und

 ist im Grunde damit zufrieden,

dass die Dinge so sind wie sie sind.

***

Vincent van Gogh

Herbst bylis1

Herbst – Zitat, Bild


Herbst 2014 by Lis 15

Vom Nebel befreit

 Bunte Blätterfarbenpracht Herbst im Sonntagskleid.

***

© EPROM

Herbst 14 bylis15

 

Kind-Zitat und Bild


kleine Fotogra fbyLis

Was man als Kind geliebt hat,

bleibt im Besitz des Herzens

bis ins hohe Alter.

***

unbekannt

kleine Fotograf bylis

…sende allen


Wochenendgruß 39. Woche byLis

 

Natur-Zitat


Herbst7 by Lis 2014

Die Natur hat tausend Freuden

für den,

der sie sucht

 und

mit warmem Herzen

in ihren Tempel eintritt.

***

Rahel Antonie Friederike Varnhagen von Ense

Herbst7 bylis

 

 

Herbst – Poesie


Herbst1 2014 by Lis

Du bist im Rascheln des Laubs, das meine Füße streifen

auf den Wegen der herbstlich leeren Allee

für dich perlt der Tau von den blassen Gräsern

der Wiesen, über die ich ziellos geh . . .

Dir gilt das ferne Lachen der Kinder

deren Drachen weit oben gleiten im Wind

du bist in der Grazie der Schwäne auf dem See

von denen sich das Wasser ein Spiegelbild nimmt . . .

 *

Für dich teilt sich noch einmal der Nebel

die Sonne steht da, so hartnäckig schön

der Wind, der mich leise, fast zärtlich berührt

scheinst du mich dir entgegenzuwehn . . .

Ich weich nicht aus vor den niedrigen Zweigen

so spür ich das Streichen deiner Hand durch mein Haar

meine Gedanken an dich – das macht wohl der Herbst –

verfärben sich traurig so sonderbar . . .

***

© Jörn Pfennig

Herbst2014bylis

 

wenn du die Augen schließt….


24.09.2014 by Lis

Wenn du die Augen schließt

 hörst du das Plätschern

 der Wellen an den Bootsrumpf.

 Spürst den warmen Schein

 der untergehenden Sonne

 auf der Haut, den Salzgeschmack

 des Meeres auf deinen Lippen

 und mit ein wenig Phantasie

 vernimmst du eine Melodie,

 die dir das Gefühl von

 Freiheit

 Abenteuer

 Lebenslust

und der Ruhe in dir selbst

***

© Karin Thießen

24.09.14bylis

Erinnerungen – Zitat


Erinnerungen by Lis

Dinge vergehen,

doch Erinnerungen bleiben …

***

unbekannt

23.09.bylis

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 136 Followern an

%d Bloggern gefällt das: